2006

Anuk - Der Weg des Kriegers

Kino
Ausstrahlung RF und 3sat


In England wird in der Steinkreisanlage von Stonehenge ein uns unbekannter Kult zelebriert, während in Ägypten die Bauarbeiten zur Cheops-Pyramide ihrem Ende entgegen gehen. In Mesepotamien entsteht das berühmte Gilgamesch-Epos und irgendwo im den Alpen steigt der alte Krieger Pe-Kai mit seinem erwachsenen Sohn Anuk auf einen Berg, um mit ihm einen letzten Initiationsritus zu vollziehen.

Es ist der Abend vor der letzten Schlacht des großen Bergkriegs Anuk überlebt die Schlacht, doch zur Ruhe kommt er nicht: Fremde Horden tauchen auf, grausam und rücksichtslos in ihrer Kriegsführung, reiten sie auf unbekannten Tieren - 'Hirsche ohne Geweihe' - denn Pferde haben die Menschen des Berglandes noch nie gesehen.

​Anuk's Welt ist bedroht und sein Volk wird untergehen, wenn er nicht den Weg des Kriegers geht. In einer Zeit, in der die Geschichte noch keinen Namen hatte, macht sich ein Mann auf eine mystische und gefährliche Reise, sein Volk zu retten und seine Liebe zu finden.

Der schweizer Musiker und Filmemacher Luke Gasser entführt die Zuschauer mit seinem dritten Kinofilm in die schweizer Bergwelt um 2.300 v. Chr.


Das aufwändig produzierte Alpen-Epos besticht durch atemberaubende Landschaften und viel Herzblut und Liebe zum Detail, was sich besonders in den handgefertigten Kostümen zeigt.


Deutschlands Metal-Queen Doro Pesch gibt in 'Anuk - Der Weg des Kriegers' ihr Leinwanddebut, ebenso wie Krokus-Frontmann Marc Storace. Selbstverständlich sind beide auch auf dem Original Soundtack zu hören, der neben der DVD im aufwändig gestalteten Digi-Pack zu finden ist.

ALLE FILME