KUNST

Bildende Kunst

 

2016: Innengestaltung und künstlerische Leitung des Neubaus der katholischen Kirche von Bonstetten ZH.
 
Zu seinen wichtigsten Arbeiten als freischaffender Maler und Bildhauer im öffentlichen Raum gehören (Auswahl):
 

  • Metall-Skulptur („Huotlût“) am Tunneleingang A8 in Sachseln Süd, OW (1997)

  • Brunnen-Skulptur („Sakramentsbrunnen“) vor dem Kraftwerk Unteraa in Giswil, OW (1994)

  • Skulptur „Der Fisch beim Durchmessen des Bootes“; Heilig Kreuz Kirche in Chur GR, 1994

  • Inselskulptur in Lungern OW (1991).   

 
1990 - 2000 diverse Ausstellungen in der ganzen Schweiz
Land-Art-Projekt „Der Ausfall“ zwischen Luzern und Paris (1998) mit der Unterstützung des Centre Culturel Suisse und der Schweizer Botschaft in Paris.


Luke Gasser lebt und arbeitet in Kägiswil, Kanton Obwalden. Er ist Mitglied von Suissimage und SUISA und engagiert sich auch politisch.
 
2007 parteiloser Nationalratskandidat eines breit abgestützten überparteilichen Komitees. (Das mehr als beachtliche Resultat hat in der Obwaldner Politlandschaft ein mittleres beben bewirkt und im Gefüge merkliche Spuren hinterlassen.)
 
2008 bis 2010 Geschäftsführer des REV Regionalentwicklungsverband Sarneraatal. In dieser Funktion entwickelte er Tourismuskonzepte mit und entwickelte im Auftrag des Volkswirtschaftsdepartements Obwalden ein Alpen-Lodge-Hotelkonzept.
 
Von 2009 bis 2016 gehörte Luke Gasser dem Vorstand der Vereinigung der Zentralschweizer Filmemacher Film Zentralschweiz an. 2009 bis 2015 präsidierte er die Vereinigung.  

luke-in-kirche-bonstetten.jpg

Luke Gasser bei der Arbeit

der-churer-bischof-vitus-huonder-bei-der

Der Churer Bischof Vitus Huonder bei der Einweihung der Kirche Bonstetten. | Bilder Philipp Unterschütz/Dominique Andereggen